Neuerungen und Konsequenzen der größten Steuerreform in den USA seit 1986

Die von Repräsentantenhaus und Senat beschlossene Steuerreform wird nicht nur (Steuer-)Geschenke in Form von  Steuersenkungen mit sich bringen, sondern auch Verschärfungen. Insbesondere wird das internationale Unternehmenssteuerrecht umfangreiche Änderungen erfahren, was für deutsche Unternehmen mit Bezug zu den USA gravierende Folgen haben kann.

Anstehende Neuerungen und deren Konsequenzen waren Thema unseres Webinars am 20. Dezember 2017.

Unter diesem Link können Sie sich das Webinar noch einmal ansehen.

Durch das Webinar führen:

Prof. Dr. Jens Schönfeld, Partner bei Flick Gocke Schaumburg in Bonn. Er berät internationale Konzerne, familiengeführte Unternehmen und vermögende Privatpersonen insbesondere in Fragen des Internationalen Steuerrechts. Zugleich ist er als Honorarprofessor an der Universität Osnabrück sowie als Schriftleiter der Zeitschrift „Internationales Steuerrecht – IStR“ tätig. Er ist Herausgeber namhafter Kommentare zum Internationalen Steuerrecht sowie regelmäßiger Autor und Referent zu steuerlichen Themen.

Dr. Jan Sedemund LL.M. taxation (USA), Global Head of Tax Deutsche Post/DHL. Er leitet die Steuerabteilung des wohl internationalsten deutschen Unternehmens mit Tochtergesellschaften in insgesamt 220 Staaten und Jurisdictionen. Die USA sind nach Deutschland eine der umsatzstärksten Regionen für das Unternehmen. Während eines Graduierten Studiums in den USA arbeitete er am Lehrstuhl von Prof. Lokken als wissenschaftlicher Mitarbeiter und erhielt den Award for Academice Excellence der University of Florida. Heute nimmt er diverse Lehraufträge war, u.a. an der Bundesfinanzakademie und der University of Florida und tritt als regelmäßiger Autor und Referent zu international-steuerlichen Themen hervor.

Jan Rieck, Mitarbeiter der Kanzlei Flick Gocke Schaumburg am Standort Bonn.

Kontakt

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Katharina Schwarz
T 0228 9594 636
katharina.schwarz@fgs.de