Internationales Steuerrecht

Während die Globalisierung heute nahezu alle Bereiche des Wirtschaftslebens prägt, sind Steuern noch immer weitgehend Ländersache. Grenzüberschreitend tätige Unternehmen sehen sich so mit einer Vielzahl unterschiedlicher Steuerregime konfrontiert, die sie einerseits bei ihren Inbound- und Outbound-Aktivitäten berücksichtigen müssen, die ihnen andererseits neue Gestaltungsoptionen eröffnen.

Think-tank für Internationales Steuerrecht

Flick Gocke Schaumburg hat sich als eine der ersten Kanzleien in Deutschland intensiv dem Thema Internationales Steuerrecht verschrieben. Den Fragen der internationalen Besteuerung widmen sich unsere Rechtsanwälte und Steuerberater stets zu einem sehr frühen Zeitpunkt der Rechtsentwicklung. Ihren Know-how-Vorsprung setzen sie Tag für Tag in eine gleichermaßen wissenschaftlich fundierte wie praxisnahe Mandatsarbeit um. Vielfach binden wir Experten im Ausland mit ein und können dabei auf ein Netzwerk exzellenter Partnerkanzleien in den wichtigsten Märkten weltweit zurückgreifen.

Vor der Gestaltungsberatung bis zur Konfliktlösung

Themenschwerpunkte unserer Praxis für Internationales Steuerrecht sind die Gestaltung deutscher Investitionen im Ausland und die Gestaltung ausländischer Investitionen in Deutschland. Wir übernehmen steuerrechtliche Gutachten im Vorfeld oder begleitend zu einer internationalen Unternehmensaktivität. Wir holen verbindliche Auskünfte ein und verhandeln mit den Finanzbehörden. Oftmals beraten wir federführend den steuerrechtlichen Teil der Umstrukturierung internationaler Unternehmen und Gruppen ebenso wie grenzüberschreitender Unternehmenskäufe und -verkäufe. Lässt sich eine gerichtliche Auseinandersetzung nicht vermeiden, führen wir für unsere Mandanten internationale Prozesse, Verständigungs- und Schiedsverfahren.

Risiko Doppelbesteuerung

Grenzüberschreitendes unternehmerisches Handeln ist regelmäßig mit dem Risiko einer Doppelbesteuerung verbunden. Um dieses Risiko zu vermeiden, zumindest zu mindern, stimmen wir wichtige Sachverhalte mit internationalen Finanzbehörden ab, z.B. im Rahmen von Advance Pricing Agreements. Aus zahlreichen erfolgreich begleiteten Projekten verfügen wir über ein besonderes Know-how im Bereich des internationalen Informationsaustauschs zwischen den Finanzbehörden.

Verrechnungspreise, Lizenzen, Funktionsverlagerungen

Flick Gocke Schaumburg verfügt über besondere Expertise in den Bereichen Verrechnungspreise, Lizenzen und Funktionsverlagerungen zwischen verbundenen Unternehmen. Wir beraten im Zusammenhang mit internationalen Steuerbelastungsvergleichen ebenso wie zu allen zoll- und außenwirtschaftsrechtlichen Fragen.

Unsere Beratungsfelder im Internationalen Steuerrecht im Überblick:

  • Grenzüberschreitende Investitionen (Inbound / Outbound)
  • Grenzüberschreitende Umstrukturierungen und Umwandlungen
  • Internationaler Unternehmenskauf und -verkauf
  • Internationale Verrechnungspreise und Funktionsverlagerungen
  • Wegzug und Zuzug von natürlichen Personen und Unternehmen
  • Hinzurechnungsbesteuerung
  • Internationale Nachfolgeplanung
  • Ausländische Familienstiftungen und Trusts
  • Verständigungs- und Schiedsverfahren
  • Internationaler Informationsaustausch
  • Finanzprozessführung einschließlich Vertretung vor dem EuGH
  • Vertretung in der Abwehr und Einleitung von Beihilfenverfahren in Steuersachen